Das alte E-Werk - Fertigstellung 1906

Am 26. September 1905 beschließt unter Leitung von Bürgermeister Georg Klitzing der Rat des Magistrats folgendes:
"Zur Verbesserung der ungünstigen Wasserverhältnisse in Rottenburg soll eine Wasserleitung erbaut werden". Zu diesem Zwecke ist baldmöglichst ein Detailprojekt ausarbeiten zu lassen und ist dessen Ausarbeitung dem königlichen Wasserversorgungsamt in München zu übertragen.
Zugleich ist ein Gesuch an das königliche
Staatsministerium des Inneren zu richten
    um Gewährung eines entsprechenden Zuschusses aus dem Wasserversorgungsfonde.

Am 31. Oktober 1905 kommt folgender Beschluß zustande:
"Zur Versorgung des Marktes Rottenburg mit elektrischem Licht und zum Antriebe der zu erbauenden Wasserleitung soll ein Elektrizitätswerk erbaut werden..."

Die Stromerzeugung erfolgte damals mit zwei Dieselmotoren von 50 und 30 PS.


© 2002 These pages are designed and done by